Mannschaften

Der Club nimmt mit seinen Mannschaften am Spielbetrieb verschiedener Ligen teil. Dabei hat es im Jahr 2015 Umbenennungen entsprechend dem Mindestalter der Spielberechtigten gegeben.

Die erste Mannschaft (Herren) spielt in der Deutschen Golf Liga (DGL) und in der Hessenliga.

Ab dem Jahr 2015 wurden die Jungseniorinnen- und Jungseniorenligen entsprechend des erforderlichen Mindestalters der SpielerInnen in AK 30 bzw. AK 35 (ab 2017 AK 30) umbenannt, die Seniorenliga in AK 50. Seit 2017 gibt es als zusätzliche Altersklasse die AK 65.

Neben diesen Mannschaften, die am offiziellen Spielbetrieb des Hessischen Golfverbandes teilnehmen, gibt es noch die Damen-Netto-Liga (DNL), die Rhein-Main-Kinzig-Lahn- Seniorenliga (RMKL) und die Südwestdeutsche Seniorenrunde (SWDS).

Sollten Sie Interesse haben, in einer der genannten Mannschaften zu spielen, können Sie sich gerne an das Sekretariat oder die unten aufgeführten Mannschaftskapitäne wenden.

 

 

AK 30 Damen

2. Hessenliga Nord
Ab 30. Lebensjahr, 5 Spieltage, Zählspiel
6 Spielerinnen, davon 1 Streichergebnis

Kapitän: Dr.Birgit Schepp Schöne

v.l.n.r.   Hinten:  Katja Gröninger,  Dr. Birgit Schepp-Schöne,  Evi Nießmann,  Heike Härtl,  Barbara  Nagelschmidt,  Cordula Giese, Gabriele Braun,   Mitte: Sabine Krämer,  Elke Paul,    Vorne: Inge Schäfer,  Sabine Theiß

Link zur Liga    

 

 

 

1. Herrenmannschaft

(Bild v.li) Kapitän: Felix Schwach, Dirk Büttner, Volker Happel, Yasin Suheil, Kai-Uwe Georg, Lutz Schöne, Leon Reeh, (es fehlen; Dr. Theo Schöne, Horst Kuhn)

5. Hessenliga Nord
Spieltag an einem Wochenende, 4 Mannschaften
Samstags Halbfinale: 4 Vierer, 8 Einzel
Sonntags: Gleicher Modus, Sieger des Vortags spielen um den Aufstieg, Verlierer gegen den Abstieg.
Auch Damen spielberechtigt

Link zur Liga   

DGL Gruppenliga (Gruppe 2)
5 Spieltage, Zählspiel
8 Spieler, davon 1 Streichergebnis

Link zur Liga 

 

 

 

AK 50  Herren 

 

Herren ab 50. Lebensjahr, 4 Spieltage, Stableford Brutto

6 Spieler, davon 1 Streichergebnis

 

AK 50 I    4. Hessenliga Nord

Kapitän: Volker Happel (kommissarisch)

Link zur Liga 

 

AK 50 II    8. Hessenliga Nord

Kapitän: Volker Happel

v.l.n.r.  Prof. Dr. Torsten Schöne  Volker Happel  Konrad Engel  Bernd Pfeifer  Stefan Buschek  Wolfgang Bretthauer  Wolfgang Kollmann  Herbert Brandt

Link zur Liga

 

 

AK 65 Herren

2. Hessenliga Nord

Herren ab 65. Lebensjahr, 4 Spieltage, Stableford Brutto

6 Spieler, davon 1 Streichergebnis

Kapitän: Friedhelm Schäfer

v.l.n.r.  Dieter Sommer  Ralph Pötzel  Klaus-Dieter Gerard  Kurt Neikes  Willi Rückert  Rolf Schäfer.
Sitzend  Hans Auer  Friedhelm Schäfer  Horst Kuhn.

Link zur Liga 

 

 

AK 30 Herren

4. Hessenliga Nord
Ab 30. Lebensjahr, 4 Spieltage, Zählspiel
6 Spieler, davon 1 Streichergebnis

Kapitän: Thomas Dreher

Link zur Liga   

 

DNL (Damen-Netto-Liga)

Kapitän: Helga Sommer

Stehend v. l.n.r.: Barbara Blaas, Jutta Knell, Gudrun Reich, Bärbel Duchscherer, Uschi Kumst, Gislinde Freischlad, Annelie Härtl, Irmtraud Oppermann
Kniend v.l.n.r.: Stefanie Bertscheid, Helga Sommer und Rita Krämer.

 

 

RMKL (Rhein-Main-Kinzig-Lahn)

Inzwischen hat jeder Club einen hohen Anteil an aktiven Senioren und Herren ab 50 Jahre. Bei den Verbandsmeisterschaften ist völlig verständlich das Bruttospiel notwendig. Die RMKL-Senioren- Mannschaftsmeisterschaften wird nach Netto-Stablefordpunkten ermittelt.  Der angesprochene Personenkreis möchte sich sportlich vergleichen, Spaß haben und abends mit den anderen Clubs noch gemütlich die einzelnen Löcher besprechen.

Kapitän: Wolfgang Bretthauer
Link zur Liga http://www.rmkl.de/

v.l.n.r.  Herbert Lehmann, Konrad Engel, Hans Günter Wolff, Volker Happel, Herbert Brandt, Bernd Pfeifer, Wolfgang Bretthauer (Kapitän), Rolf Knell

 

 

 

SWDS (Südwestdeutsche Seniorenrunde)

Spielberechtigt sind Damen und Herren ab dem 50. Lebensjahr. Mindest Hcp: -36

Kapitän:          Frank Duchscherer

Stellvertreter: Herbert Wehler

 

 

 

Südwestdeutsche Senioren-Runde 2016

Spielart:
Zählspiel mit Vorgabe nach Stableford; vorgabewirksam.
Das erste und letze Spiel Mannschaftswertung

Spielberechtigung:
Stvg.-36 Seniorinnen und Senioren ab 50 Jahre

Startzeit: 11.00 Uhr mit Kanonenstart
Startgeld: 25,-- Euro (Greenfee, Turniergebühr, Rundenverpflegung).

Teilnehmende Clubs:
Main-Taunus, Marburg, Idstein, Lich, Rheinhessen, Spessart, Weilrod, Aschaffenburg, Darmstadt, Braunfels, Seligenstadt, Nahetal, Bad Nauheim, Dillenburg, Hof Hausen, Wiesbaden, Sickendorf (Lauterbach), Bad Homburg, Winnerod, Friedberg und Attighof.    

Teilnehmerzahl:
Pro Club bei 18 Loch Anlagen 6 Teilnehmer garantiert, bei 9 Loch Anlagen 4 Teilnehmer. Warteliste für weitere Interessenten.

Termine 2017: siehe Wettspielkalender 

SWDS SPIELPLAN 2017