Gemeinnützig und herzlich:
Der Golfclub Dillenburg

Auf der Grundlage der in Clubeigentum befindlichen Anlage ist es möglich, daß der gemeinnützige Verein GC Dillenburg e.V. ausschließlich im Interesse seiner Mitglieder geführt wird. Aufgrund dieser Unabhängigkeit konnte sich zum Beispiel die Mitgliederversammlung seinerzeit gegen den Betrieb eines Hotels entscheiden. Damit war gewährleistet, daß die Anlage den Mitgliedern auch an Wochenenden und Feiertagen uneingeschränkt zur Verfügung steht.

In diesem Punkt unterscheidet sich der Club bewusst und konsequent von kommerziellen, gewinnorientierten Betreiberanlagen.

Selbstverständlich sind auch Greenfee-Spieler jederzeit herzlich willkommen. Allerdings bitten wir um Verständnis, daß Rabattgutscheine an den stark frequentierten Wochenenden und Feiertagen nicht eingelöst werden können.

Die Optimierung der Golfanlage und die dauerhafte Gewährleistung eines erstklassigen Pflegezustandes stehen im Vordergrund bei der Verwendung des Vereinsbudgets. Hier liegen die Schwerpunkte auf Nachhaltigkeit und zukunftorientierte Konzepte. Aus diesem Grunde sind zum Beispiel ab 2014 die Sommergrüns im Winter gesperrt, da die Auswirkungen der Belastungen durch den Spielbetrieb weit ins Frühjahr hinein reichen. Die Erfahrungen seit der Saison 2015 zeigen, das Konzept geht auf: Die Qualität der Grüns im Frühjahr hat sich deutlich verbessert.  

Natürlich erfährt im Winter der kleinere Anteil der Wintergolfer Einschränkungen, eine große Anzahl von Golfern profitiert dafür aber in der Saison. Darüber hinaus kann so der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, der von Seiten des Gesetzgebers immer mehr eingeschränkt wird, reduziert werden. 

Die Golfanlage ist dank ihrer günstigen Verkehrsanbindung aus allen Richtungen gut zu erreichen.

Zwar besteht keine Verpflichtung, sich vor dem Besuch der Golfanlage vorher anzumelden, besonders an Wochenenden und Feiertagen ist dies aufgrund der höheren Zahl an Spielern jedoch ratsam.

Golfverbände