AK 50 II Vizemeister

09.09.2017

Volker Happel entscheidet Herzschlagfinale.

Vor dem letzten Spieltag in der 8. Liga Nord ging es für die Golfer vom Altscheid nur um die Frage Abstieg oder nicht. Schon der Klassenerhalt glich nach den Worten von Kapitän Volker Happel einer Mission Impossible. Keine Chance, aber die galt es zu nutzen.

Am 9.9. war der Letzte der Liga, der GC Winnerod, Gastgeber und erster Anwärter auf den Tagessieg. Der Vorletzte, Dillenburg mit bis dahin 2 Punkten Vorsprung, aber weniger erspielten Brutto- Stablefordpunkten, durfte den Tag im schlechtesten Fall also nur einen Platz hinter der Heimmannschaft beenden. Der Tabellenführer Bad Orb war im bisherigen Verlauf der Saison so stark,  das zu befürchten war, daß sich diese Mannschaft zwischen die beiden mittelhessischen Clubs schieben und damit Dillenburgs Abstieg besiegeln würde.

In Anbetracht dieser Ausganslage stellte Volker Happel als Joker die beiden Singlehandicapper Dirk Büttner und Dr. Theo Schöne auf, die die Teamstammvorgabe auf einen Schnitt von 10,9 senkten. Allerdings verstärkte sich auch Bad Orb und konnte mit einem durchschnittlichen Handicap von 9,7 aufwarten.

Der Spieltag selber war geprägt von widrigen Wetterbedingungen. Anfangs Regen, später starker Wind machten allen Spielern zu schaffen. Auch die Grüns, so gut gepflegt sie waren, stellten  das Können der Golfer aufgrund ihrer Geschwindigkeit und der vielen dezenten Breaks immer wieder auf die Probe. Letztendlich lagen nur 3 von 24 Spieler im Schonbereich, alle anderen spielten sich hoch. Das beste Bruttoergebnis wurde mit 25 Punkten erspielt.

Bei den Dillenburgern stachen die beiden Joker nur bedingt. Clubmeister Dirk Büttner bestätigte mit 22 Punkten seinen Status als Nummer eins. Volker Happel, der amtierende Vizeclubmeister der Senioren,  konnte mit 20 Brutto- und 34 Nettopunkten (geteilter 2. Platz) seine gute Form vom letzten Wochenende wahren. Prof. Dr.  Torsten Schöne, Bernd Pfeifer und Dr. Theo Schöne trugen jeweils nur 19 Bruttopunkte zur Teamwertung bei und waren nicht restlos glücklich. Herbert Brandt vervollständigte mit 15 Punkten das Ergebnis der Dillenburger.

In Anbetracht der wenig euphorisierenden Ergebnisse gab man sich am 18. Grün keinen Illusionen hin. Winnerod auf Platz eins, Bad Orb vor Dillenburg und damit Abstieg für unsere Mannschaft, so war die einhellige Einschätzung. Um so erstaunter waren die Gesichter bei der Siegerehrung. Fulda belegte mit 84 Punkten erwartungsgemäß den vierten und damit letzten Platz. Erstaunen, als Bad Orb mit 97 Punkten aufgerufen wurde, gefolgt von Dillenburg mit 2 Zählern Vorsprung. Sieger mit deutlichem Vorsprung (108) wurde Winnerod.

Die nächste faustdicke Überraschung dann beim Verlesen der Abschlusstabelle: Aufsteiger erwartungsgemäß Bad Orb mit 12 Punkten, aber dann: Vizemeister der GC Dillenburg (10), gefolgt von Winnerod (9). Aufgrund des an diesem Spieltag erzielten großen Vorsprungs von 22 Stablefordpunkten vor der bis dato zweitplatzierten Mannschaft aus Fulda konnten unsere Nachbarn in der Endabrechnung bei Punktgleichheit (9) die Männer aus der Rhön mit 376 zu 370 Zählern hinter sich lassen und die Klasse halten.  

Beim unvermeidlichen Resümieren "Wenn ich ... hätte, dann hätte ich..." wurde aber klar, wem die unerwartete Vizemeisterschaft letztendlich zu verdanken war: Dem rührigen Kapitän Volker Happel.

Bild

Hätte er nicht auf der Bahn 6 ein Eagle gespielt sondern "nur" ein Par, dann hätte Dillenburg punktgleich mit Bad Orb gelegen. In diesem Fall hätte der bessere Streicher gezählt, hätte aber keine Klarheit gebracht. Die entsprechenden Spieler beider Teams konnten jeweils 15 Bruttopunkte vorweisen. Als nächstes wäre das beste Einzelergebnis herangezogen worden. Pech für Dillenburg: 22 Punkte gegen 24 von Bad Orb, damit 3. Platz des Tages und letzter Platz in der Abschlußtabelle, da man über die Saison gesehen die wenigsten Bruttopunkte aller 4 Mannschaften erspielt hat. So eng liegen also Vizemeisterschaft und Abstieg beieinander. Wie spannend kann Golf sein.   (Theo Schöne 9.9.17)

Hier gelangen Sie zur Tabelle