Preis des Präsidenten

06.06.2017

Nachwuchstalent Maximilian Metzul  gewinnt „Preis des Präsidenten“

 

Zum letzten mal unter der Federführung des Präsidenten Manfred Hardt wurde  am Pfingstsonntag der „Preis des Präsidenten“ des GC Dillenburg ausgespielt. Nach 12 Jahren als 1. Vorsitzender und zuvor zwei Jahren im Amt des Vizepräsidenten wird Manfred Hardt für dieses Amt im nächsten Jahr nicht wieder kandidieren. In Zukunft gilt es die Gesundheit zu erhalten und die Enkel zu bespielen. Seine ehrenamtliche Arbeit wurde bei der Siegerehrung von allen gewürdigt, u. a. durch eine besondere Musikeinlage von Hennig Wiese aus der Abteilung Hessen Süd mit einem Dudelsackständchen. Beim gemeinsamen Abendessen im Clubrestaurant kamen alte Erinnerungen auf und es gab Gelegenheit sich im persönlichen Gespräch zu bedanken. Auch seiner Frau Inge galt besonderer Dank; nicht nur, dass sie ihren Mann in seinem Amt unterstützt und den Rücken frei hält, so war sie auch dieses mal wieder für die hervorragende Halfwayverpflegung des Turniers zuständig.

 

Im sportlichen Bereich konnte Maximilian Metzul erneut glänzen. Er gewann mit knappen Vorsprung, aber überragenden 46 Nettopunkten bereits den zweiten Pokal eines Präsidententurniers innerhalb weniger Wochen auf dem Altscheid. Nach dem Sieg dem GC Eschhofen unterspielte sich Maximilian erneut um 10 Punkte !! und startet demnächst mit Handicup 22,4. Mit einem  Nettopunkt lag  Maximilian vor dem Zweitplatzierten Lennart Kloeppel und hat nun seinen Namen auch unter diesem Pokal eingraviert. Gemeinsame Dritte wurden Lisanne Reeh und Stefan Willig (jeweils 39).

 

Insgesamt wurden in allen Nettoklassen sehr gute Ergebnisse gespielt; es gab sechs Unterspielungen und 14 von 73 Startern gelang es ihr HCP zu halten. Dies lag neben dem guten Wetter auch an dem gut präparierten Platz, der trotz des heftigen Unwetters tags zuvor, gut bespielbar war.

 

Bei den Damen setze sich Dr. Birgit Schepp Schöne (19) vor ihren Mannschaftskolleginnen Katja Gröninger (17) und Elke Paul (15) in der Bruttowertung durch.

Das Beste Bruttoergebnis bei den Herren erzielte Lutz Schöne (35), vor Maximilian Scharf (32) und Dirk Büttner (29).

 

Nettoklasse A HCP bis 17,2: 1. Jochen Willig (39); 2. Dr. Theo Schöne (37); 3. Maximilian Scharf gemeinsam mit Dirk Büttner und Andreas Hilk (36).

Nettoklasse B HCP bis 23,5: 1. Dr. Yvonne Sartorius (35); 2. Raphaele Franz (34) 3. Herbert Lehmann (34).

Nettoklasse C HCP ab 23,6: 1. Maximilan Metzul (46) 2. Lennart Kloeppel (45) 3. Lisanne Reeh (39).

Die  Sonderpreise Nearest to the Pin, gingen bei den Damen an Conni Werner und Dr. Yvonne Sartorius; bei den Herren gewannen Dirk Büttner und Andreas Hilk. Den längsten Schlag bei den Damen machte Katja Gröninger ; bei den Herren Felix Schwach. (ah)

 

Bild