Saisonabschluss AK 65

29.09.2018

GC Dillenburg muss aus der zweiten Liga absteigen

 

Am Mittwoch fand der letzte Spieltag der zweiten Liga der Golf Senioren AK65 statt. Der eigentlich in Friedberg angesetzte Wettkampf wurde auf der Anlage in Lauterbach ausgetragen, da die Anlage in Friedberg nicht bespielbar war. Dillenburg musste mindestens Zweiter werden, um den Ligaverbleib zu schaffen. Dass dies schwer werden würde, stand bereits im Vorfeld fest, da die Nummer Eins des GCD, Horst Kuhn, fehlte. Obwohl die Akteure vom Altscheid sich achtbar schlugen, war der Abstieg in die dritte Liga nicht zu verhindern. Den Dillenburgern gelang es nicht, einen der drei favorisierten Clubs aus Friedberg, Hanau und Kronberg hinter sich zu lassen.

Top-Spieler der Dillenburger war Ralf Pötzl, der 24 Stablefordpunkte erspielte und damit zu den Besten in Lauterbach gehörte. Insgesamt war es das viertbeste Resultat der 24 Spieler. Die Nummer Zwei der Golfer aus Dillenburg war Hans Auer. Er bewies mit seinen 21 Zählern, dass er so langsam an seine alte Klasse anknüpft.

Mannschaftsführer Friedhelm Schäfer und Volker Happel erfüllten mit 19 Punkten die in sie gesetzten Erwartungen. Bis auf einige Ausrutscher war Kurt Neikes (17 Zähler) mit seinem Spiel zufrieden. Seine Aufstellung rechtfertigte einmal mehr Hans Willi Rückert, dessen 14 Punkte im Bereich seines Handicaps lagen.

Bild