Erste Mannschaft

24.06.2018

Aller Anfang ist schwer, unter diesem Motto stand der erste Spieltag unserer Spitzenmannschaft in der neu zusammengestellten Gruppenliga. Zu Gast in Dillenburg waren die Mannschaften des Golfclubs Domtal aus Mommenheim und des GC Eifel.

Die drei Mannschaften mit eigentlich jeweils acht Spielern maßen sich im Zählspiel, wobei die sieben besten Ergebnisse in die Wertung kamen. Leider stand der Wettbewerb aus Sicht der Hausherren schon vorher unter keinem guten Stern. Aufgrund von Terminkollisionen und Verletzungen konnte Mannschaftskapitän Felix Schwach lediglich auf drei Stammspieler zurückgreifen. Da nur vier Ergänzungsspieler verfügbar waren, stand fest, daß bei sieben Spielern jedes Ergebnis zählen würde.

Nahezu alle Akteure hatten an diesem Sonntag ihre Probleme mit dem Platz, der eigentlich wie gewohnt in einem sehr guten Zustand war. Der Wind hielt sich noch in Grenzen, aber die Trockenheit der Spielflächen machte fast allen zu schaffen. Zwar kommt dem Normalgolfer in dieser Jahreszeit das lange Ausrollen des Balles entgegen. Aber für die Longhitter, die bei jeder Witterung die Grüns problemlos mit der vorgesehenen Anzahl an Schlägen erreichen können, stellen diese Bedingungen eine zusätzliche Herausforderung dar. Weit ausrollende Bälle sind eben viel schwerer zu kontrollieren während sie bei Nässe kurz nach der Landung liegen bleiben.

So verwundert es nicht, daß nur Martin Leonhardt aus Mommenheim mit 77 Schlägen die 80-er Schallmauer durchbrechen konnte. Damit legte er den Grundstein für den ersten Platz seiner Mannschaft, die insgesamt 127 Schläge über Platzstandard benötigte. Den zweiten Platz belegten die Dillenburger (138) vor den Gästen aus der Eifel (175)

Für Dillenburg spielten die Stammkräfte Dirk Büttner (83, Maximilian Scharf (84) und Suheil Yashin (86). Ein Paukenschlag gelang dem Nachwuchsspieler Florian Schön im ersten Spiel für seinen Club. Mit 85 Schlägen spielte der 32- jährige eine grandiose Runde (40 Nettopunkte) und empfahl sich nachhaltig für weitere Einsätze in den Dillenburger Mannschaften. Eine durchaus gelungene Premiere legte auch der 14-jährige Yannick Gabel (90) hin. Sein Caddy war begeistert über die Lockerheit, mit der unsere Nachwuchshoffnung sein technisch sauberes Spiel absolvierte. Die übrigen beiden Ergebnisse steuerten Florian Horne (103) und Andreas Gabel (109) bei. (ts) 

 

DGL-Gruppenliga Herren 

PlatzGolf-ClubPunkteüber
Par
Dillenburg
24.06.2018
Mommenheim
22.07.2018
Eifel
05.08.2018
1.Mommenheim3127,03 Pkt. / 127,0
2.Dillenburg2138,02 Pkt. / 138,0
3.Eifel1175,01 Pkt. / 175,0

 

 

Bild

Yannick Gabel (li) mit Caddy Lutz Schöne