Hilfe, Ball im Bunker!!

02.06.2017

Der Schlag ins Grün verpasst sein Ziel und liegt im Bunker. Womöglich als Steckschuß in der Bunkerkante, als Spiegelei oder in einer Fußspur. Schläge aus Bunker sind für mich sowieso der Horror, was tun?

Ganz einfach, ich erkläre den Ball für unspielbar und habe dann nach Regel 28 drei Möglichkeiten. Droppen mit Strafschlag innerhalb von zwei Schlägerlängen nicht näher zum Loch, auf der rückwärtigen Linie Loch / Ball oder möglichst nahe an dem Ort des letzten Schlages.

Also alles ganz einfach? Nein!

Denn im Bunker gelten Besonderheiten: Droppe ich innerhalb von zwei Schlägerlängen oder auf der rückwärtigen Linie Loch / Ball dann muß der Ball im Bunker fallen gelassen werden.

Ich kann einen Schlag aus dem Bunker nur vermeiden, wenn ich im Bereich des letzten Schlages, also unter Schlag- und Distanzverlust, droppe. Alles andere wäre Spielen vom falschen Ort.

Diese Möglichkeit besteht selbstverständich nur, bevor ich einen Schlag nach dem Ball im Bunker gemacht habe. Danach heißt es Schlagen bis zum bitteren Ende oder, im Zählspiel nach Stableford, Ball aufheben, Loch streichen.

Was aber passiert, wenn der Ball beim Fallen lassen zwar im Bunker aufkommt aber dann herausläuft? Was passiert, wenn ich entgegen der Regel einen Ball vom falschen Ort spiele?

Diese Themen werden in weiteren Folgen besprochen.