AK 30 Damen Meister

19.08.2017

Unsere Damen haben es in diesem Jahr wieder einmal geschafft. 

In einem spannenden Kopf an Kopf Rennen in der 2. Hessenliga Nord konnten sich die Spielerinnen vom Altscheid im Gegensatz zum letzten Jahr gegenüber den Konkurrentinnen aus Idstein mit einem Punkt Vorsprung (20 zu 19) bei gleicher Schlagzahl über Par  (470 aus fünf Spieltagen mit jeweils 5 gewerteten Spielerinnen) durchsetzen.

Dabei war die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag in Dillenburg günstiger als im Vorjahr, ging man doch jetzt punktgleich ins Heimspiel. Mit 11 Schlägen weniger über Par (96/107) gelang es ihnen auch, der Favoritenrolle des Gastgebers gerecht zu werden.

Im letzten Jahr war es noch umgekehrt. Zum letzten Spieltag in Dillenburg reisten die Idsteinerinnen mit einem Punkt und 10 Schlägen Vorsprung an. In der Endabrechnung standen für beide Teams 19 Punkte zu Buche, die Gäste hatten  aber aufgrund der niedrigeren Schlagzahl (467/470) die Nase vorn.

Am Spieltag selber hatten die Spielerinnen mit den Unbilden des Wetters zu kämpfen. Aufgrund der Nässe spielte sich der Platz extrem lang und die Vorgrüns waren beim Anspielen nur schwer einzuschätzen. Mit diesen Verhältnissen kam Cordula Giese am besten zurecht. 81 Schläge und 39 Nettopunkte bedeuteten den Sieg in der Brutto- und auch in  der Nettoklasse. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. Als nächste Dillenburgerinnen folgten Inge Schäfer und Dr. Birgit Schepp Schöne mit 91 Schlägen. Elke Paul (95) und Katja Gröninger (98) vervollständigten das Mannschaftsergebnis, Sabine Krämer spielte eine 104.

Nach 2010 und 2012, als unsere Damenmannschaft Meister der 2. Liga Nord wurde und jeweils das Aufstiegspiel gewinnen konnte, besteht am 30.9. die Chance, sich zum dritten Mal für die erste Liga zu qualifizieren. Gegner wird der GC Bad Homburg sein. Der Meister der 2. Liga Süd benötigte in dieser Saison insgesamt nur 359 Schläge über Platzstandard. Demzufolge sind die Dillenburgerinnen mit ihren 470 Schlägen nur Außenseiter. Wie schon 2010 und 2012 bewiesen, liegt ihnen aber diese Rolle. Drücken wir die Daumen, daß auch in diesem Jahr eine Überraschung gelingt und in 2018 unsere beiden Damenmannschaften, die AK 30 und die DNL, erstklassig sind.   (Theo Schöne)

Link zur Abschlußtabelle

 

Bild

Unsere meisterlichen Damen (v.l.n.r.) Elke Paul, Cordula Giese, Inge Schäfer, die Caddies Sabine Theiss, Evi Nießmann und Rita Krämer, Katja Gröninger, Sabine Krämer. Vorne: Dr. Birgit Schepp Schöne (Bild: Rolf Schäfer)