RMKL Meisterschaft

18.09.2017

Geschafft! Nach 2011 errang der GC-Dillenburg wieder die Meisterschaft in der höchsten Rhein-Main-Kinzig-Lahn-Liga. Bei widrigen Witterungsverhältnissen konnten die Dillenburger in ihrem Heimspiel durch eine starke Mannschaftsleistung Platz 1 belegen.

Beim Zusammenzählen der Mannschaftspunkte waren die Dillenburger jedoch überrascht, dass durch den großen Punktevorsprung gegenüber den nächstplazierten Mannschaften ihr Team auch in der Jahresabschlusstabelle den ersten Platz belegte und damit die Meisterschaft 2017 errang. Somit konnte der Heimvorteil optimal für die Meisterschaft genutzt werden. Das fast unmöglich Geglaubte konnte erreicht werden. 26 Nettopunkte wurden an diesem Spieltag aufgeholt und der Rückstand von 21 Punkte in einen Vorsprung von 5 Nettopunkten verwandelt werden!! Glückwunsch!!

In der Tageswertung des GC-Dillenburg erreichte Wolfgang Kollmann mit 33 Stablefordnettopunkten das beste Ergebnis. Zum guten Mannschaftsergebnis trugen weiterhin Walter Gerhardt (32), Volker Happel (29), Kurt Neikes (29) und Konrad Engel (29) bei. Außerdem spielten Wolfgang Bretthauer (27), Bernd Pfeifer und Stefan Buschek (24).

Über die Saison wurde die Mannschaft außerdem von Herbert Wehler, Herbert Brandt, Dieter Georg, Andreas Hilk und Herbert Lehmann unterstützt.

1. Liga Abschlusstabelle:

1.  Dillenburg                    29.15     160        157        159        143        163        155        .  937

2.  Zimmern                       27.63     147        147        173        161        175        129        .  932

3.  Wiesbaden                   27.91     156        158        168        141        162        146        .  931

4.  Attighof                         27.75     163        144        192        136        154        125        .  914

5.  Bad Nauheim               27.52     143        148        164        144        162        134        .  895

6.  Main-Taunus                25.67     147        141        166        149        151        130        .  884

 

Bild

 

(Andreas Hilk 18.9.2017)