Rotary Benefizturnier

17.07.2017

 

Am Samstag (8.7.) fand das Benefiztunier der Rotarierer zum 16. Mal auf unserer Anlage statt. Diesmal kamen 10000 Euro zusammen. Rotarier-Präsident Dirk Krombach bedankte sich bei unserem Präsidenten Manfred Hardt für das günstige Überlassen des Platzes.
Der Rotary Club Dillenburg engagiert sich seit Jahren für Stipendiaten aus der ganzen Welt. Nach Beenden des Studiums in Deutschland gingen diese dann als „brückenbauende Botschafter“ in ihre Heimat zurück. Diese persönlichen Netzwerke seien von unschätzbarer Bedeutung, sagte Krombach. Stellvertretend für diese Menschen war Ekatarina Kurdyukowa aus Süd-Ural in Russland mit am Start. Die 22-jährige studiert derzeit in Gießen.

 

BildBild

Bilder: Rolf Schäfer

 

Zum sportlichen Teil:

Insgesamt spielten 45 Doppel. Gespielt wurde ein Chapman-Vierer. Im Brutto erspielte sich Leon Reeh mit seinem Vater Carsten den Sieg mit 75 Schlägen. Zweite wurden hier Stefanie Bertscheit mit Nico Kumst (80). Auf Rang drei folgten Yannick Gabel mit Leon Koci (83). Vierte Inge und Rolf Schäfer (85) vor Konrad Engel und Wolfgang Kollmann (86).

In der Nettowertung siegte Sabine Azizi mit ihrem Sohn Amin. Sie spielte 15 Schläge besser als ihre Vorgabe und erreichte mit 55 Netto das Clubhaus. Zweite wurden Annelie Härtl mit ihrem Mann Günther Rudolf (61) vor den Dritten Roman von Rüden und Dirk Krombach (61.5).

Die Sonderpreise Nearest to the pin holte bei den Damen Gislinde Freischlad und bei den Herren Roman von Rüden.

Die längsten Schläge brachten Sabine Azizi und Leon Koci auf das Fairway.

 

Andreas Hilk (17.7. 2017)