RMKL

16.09.2018

Im letzten Spiel der Saison hieß das Ziel des Kapitäns Wolfgang Bretthauer für seine Mannschaft: Klassenerhalt. 

Man hatte sich nach dem schlechten Ergebnis vom 2. Spieltag in Bad Vilbel im Heimspiel gut erholt und auf den 4. Tabelle vorgearbeitet. 12 Punkte Vorsprung auf Wiesbaden und 22 auf Hof Hausen sollten reichen um die Klasse zu halten. Nach oben in der Tabelle lag Zimmern mit 4 Punkten Vorsprung vor Dillenburg und Bad Vilbel mit 22, sowie Attighof mit 27 schienen unerreichbar weit weg. Aber es kam doch anders als gedacht: Die Wiesbadener konnte ihren Heimvorteil nutzen und erkämpften sich mit 177 Punkten den Sieg und damit 18 Punkte Vorsprung auf Zimmern und verwiesen die Spieler aus Südhessen damit auf den 5. Platz. Damit konnte sich Wiesbaden 2 Punkte vor Zimmern plazieren und den Klassenerhalt sichern. Hof Hausen spielt mit 152 Punkten den schlechtesten Score an diesem Tag und war damit ebenfalls abgestiegen. 

Dillenburg schaffte mit 174 Punkten das zweitbeste Tagesergebnis war nah an der Sensation: lediglich 2 Punkte Rückstand auf Platz 2 der Tabelle Attighof und schlappe 7 Punkte auf den Meister aus Bad Vilbel zeigen deutlich, wie knapp das Gesamtergebnis war. Umso ärgerlicher der Ausfall in Bad Vilbel.

Hier die Abschlusstabelle:

 

1. Liga

1.

Bad Vilbel

30.50

149

158

177

177

165

159

.

985

2.

Attighof

30.69

157

156

177

182

159

152

.

983

3.

Dillenburg

29.96

145

138

165

179

177

174

.

978

4.

Wiesbaden

29.59

140

163

151

176

162

177

.

969

5.

Zimmern

29.98

161

162

165

165

155

159

.

967

6.

Hof Hausen

28.53

130

153

176

176

147

160

.

942

 

Mit 37 Stablefordpunkten führten Walter Gerhard und Konrad Engel die Einzelergebnisse von Dillenburg an, vor Volker Happel (35), Herbert Wehler (34) und Wolfgang Bretthauer (31). Nicht in der Wertung diesmal Andreas Hilk (31), Bernd Pfeifer (29) und Herbert Lehmann (27). 

 

Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt und viel Erfolg in der nächsten Saison.(ah)

 

Bild